Züritipp: Buntes Treiben


«Come stay overnight», bitten die Veranstalter von Zürich Moves! Das zeitgenössische Festival für Tanz und Performance dauert heuer exakt 72 Stunden; Zeit und Zeitgefühl stehen im Fokus der Schweizer und der internationalen Beiträge. Einzelne Aufführungen können mehrere Stunden dauern, Start und Ende widersprechen oft den gewohnten Zeiten.

So beginnt «Zombies» von Ruairí Donovan um Mitternacht und endet am Samstagmorgen um acht Uhr. Der Performer hat bereits mit der kanadischen Band Arcade Fire sowie Mårten Spångberg zusammengearbeitet. Letzterer gastierte kürzlich mit der Performance «The Internet» in Zürich. Jetzt zeigt der schwedische Choreograf im Tanzhaus eine weitere Arbeit. Viereinhalb Stunden dauert das assoziativ wirkende Stück «La substance, but in English». Acht Tänzerinnen und Tänzer, ein Sänger und mehrere Performer erkunden die Bühne, erobern und beleben den bunten Platz. Aus den Boxen schallen Hip-Hop-, Pop- und Bollywood-Klänge. Eine Frau taucht ihre Arme in grün gefärbtes Wasser, ein Teil der Gruppe malt andächtig Muster an die Wand oder bewegt sich wie in Trance. Takte später wird getanzt, gefeiert, gekuschelt – und eine Traumwelt erschaffen, die das Publikum jederzeit betreten und verlassen darf.

Erschienen im Zürtipp am 10.03.2016

#Performance #Tanz #Zürichmoves #Bühne #Züritipp

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square