Züritipp: Inspiration war FRINGE

5 Fragen an Christopher Rath, Regisseur und Schauspieler.

«Memetuum Plex - Ontovore» ist eine Serie. Passt ein TV-Format auf die Bühne? Klar. Bereits Königsdramen wurden auf mehrere Abende aufgeteilt. Grosse Sender arbeiten vielleicht mit anderen Mitteln, die Dramaturgie einer Serie ist aber aufs Theater übertragbar: Um die Leute bei der Stange zu halten, arbeiten auch wir mit starken, sich entwickelnden Figuren und Cliffhangern. Wir zeigen kein Konversationstheater, sondern Fantasy. Inspirierten die grossen Serien auch inhaltlich? «Game of Thrones» und «Fringe» waren sicherlich Inspirationen. Aber auch die Kurzgeschichten des politischen Science-Fiction-Autors Samuel Delaney gefallen mir. Er hat über wichtigere Dinge als Drachen und Thronfolgen geschrieben. Serien erfreuen sich momentan grosser Beliebtheit. Was fasziniert Sie als Theaterregisseur am Format? Die Geschichte ist länger, und die Figuren können mehr Abenteuer erleben als in einem traditionellen Stück. Das Format hat mich schon früh gepackt: Als ich in meiner Heimatstadt Graz vor Jahren die erste Theaterserie sah, war für mich klar, dass ich so ein Projekt selber realisieren wollte. Die erste Staffel von «Memetuum Plex» wurde 2013 gezeigt. Sind die aktuellen Episoden eine Fortsetzung? Nein, es ist die Vorgeschichte, ähnlich wie bei vielen aktuellen Science-Fiction-Kinofilmen: Wir erzählen die Jugend von zwei Figuren aus den früheren Epsioden bis zum Anfang der ersten Staffel. Das Publikum kann aber jederzeit ein- und aussteigen. Die grosse Freude aller Serienfans: das Binge Watching. Ist ein Serienmarathon geplant? Ja, im Herbst werden wir alle Episoden der ersten Staffel an einem Abend im Südpol in Luzern und im Theater im Kornhaus in Baden zeigen – und vielleicht werden wir auch einmal beide Staffeln am Stück spielen. «MEMETUUM PLEX – ONTOVORE» Die Forschungsgruppe Cross begibt sich auf Monsterjagd. Eine Irrfahrt beginnt, auf der nicht nur das Expeditionsteam zu zerbrechen droht, sondern auch Spuren einer blutigen Familiengeschichte ans Licht kommen.

Erschienen im Züritipp am 31.03.2016

#Theater #Züritipp #Interview

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square