Friday: Serienweise, serienweise, serienweise

Schlechtes Gewissen, weil du dir seit Stunden deine Lieblingsserien reinziehst? Acht Gründe, warum Binge Watching schlau ist.

1 Seit du Gespräche mit «Häsch gluegt?» einleitest, bist du der ultimative Smalltalk-Profi. 2 Guckst du die Staffeln im Originalton, lernst du mehr als in jedem Sprachunterricht. 3 Im Kino heisst es still sein. Beim heimischen Serienschauen musst du weder auf hämische Kommentare noch auf Gespräche mit der besten Freundin verzichten. 4 Hä, der Arzt raucht während der Behandlung? Und was, eine Wohnung in New York war mal so günstig? Serien lehren uns, wie es früher mal war. 5 Alle wollen Entspannung – du hast sie. Oder denkst du nach der zweiten Folge noch an Stress und Streit? 6 Dein Lieblings- charakter wächst dir ähnlich ans Herz wie deine realen Freunde – behaupten zumindest Studien. 7 Ah, Erinnerung! Hörst du die Titelmelodie von «Pokémon», fühlst du dich sofort wie ein Zweitklässler am freien Mittwochnachmittag. 8 Shopping in New York und Intrigen in London: Binge-Watching-Abende sind immer auch Kurztrips in fremde Städte. Nur ohne Jetlag und Schulden.

Erschienen im Friday am 07.10.2016

#Friday #Liste #Serien

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square